Musikalische Persönlichkeitsförderung ist Musikgarten, Musikalische Früherziehung und mehr...

Für die Musikalische Persönlichkeitsförderung habe ich ein Konzept mit drei Schwerpunkten entwickelt:

Musik,
Bewegung und
Entspannung

Ziel ist es, jedem einzelnen zu zeigen, was er alles kann und ihn zu ermutigen, seine Fähigkeiten zu nutzen und weiter zu entwickeln.

Schwerpunkt Musik:

Forschungen bestätigen mittlerweile den positiven Einfluss von musikalischer Erziehung auf die ganzheitliche Entwicklung des Kindes: auf die musikalische Begabung, das Sozialverhalten und das Lernen.

Als Musikgarten-Leiterin fördere ich die allgemeinen Ziele des Musikgartens

  • Sensibilität für Hörwahrnehmungen fördern
  • einen Sinn für melodische und rhythmische Abläufe in der Musik entwickeln
  • Musikalische Neugier des Kindes wecken
  • traditionelle Lieder singen, um unser kulturelles Erbe zu bewahren

Darüber hinaus lernen Kinder wie Erwachsene bei mir unterschiedlichste Instrumente kennen und dürfen diese nach Herzenslust ausprobieren. Auch die Kleinen kommen neben Klangstäben, Klanghölzern, Glöckchen, Rasseln und Trommeln auch bereits mit Triangeln, Blockflöten, Geigen, Trompeten und anderen Instrumenten in Kontakt.

Schwerpunkt Bewegung

Bewegung stärkt Körper und Seele. Bewegung ist ein wahres Wundermittel, wenn es um gesundheitliche Prävention geht. Herz, Organe und Muskulatur kommen damit in Schwung. Und sie bedanken sich dafür, indem sie beispielsweise die Ausschüttung von Endorphinen, auch Glückshormone genannt, anregen. Diese wiederum steigern merklich die Laune. Durch Bewegung kommt das Immunsystem auf Touren und produziert vermehrt Abwehrzellen.

Die Kinder sowie die begleitenden Erwachsenen lernen unterschiedliche freie sowie vorgegebene Bewegungen zur Musik. Dabei entdeckt jede Gruppe ihre eigenen Lieblings-Bewegungs-Lieder und erfindet manchmal auch ganz neue.

Schwerpunkt Entspannung

Die Entspannungsphasen sind mir in meinen Stunden sehr wichtig. Stress, Hektik, Lautstärke und Durcheinander bestimmen zunehmend den Alltag von vielen Erwachsenen. Depression, Herzinfarkt und Burn-Out sind die Krankheiten unserer Gesellschaft geworden. Natürlich leiden auch die Kinder darunter. Damit Kinder und Erwachsenen erfahren, wie schön und regenerierend Entspannungsphasen sein können, gebe ich die Möglichkeit verschiedenste Stilleübungen auszuprobieren. Die Teilnehmenden lernen, sich auf sich selbst und ihren Körper zu konzen­trieren und diesen bewusster wahrzunehmen. Je nach Gruppenkonstellation integriere ich verschiedene Meditationsformen: geführte Meditationen, meditative Musik, meditatives Malen, einfache Massagen mit und ohne Hilfsmittel, Entspannungsgeschichten und gesprächsanregende Texte.

Für jedes Alter geeignet

Babys, Kleinkinder, Kindergarten- und Schulkinder: In jedem Alter ist Musik eine tolle Förderung der Persönlichkeit, vor allem, wenn sie Spaß macht!

Für Kinder bis 3 Jahren biete ich die Musikalische Persönlichkeitsförderung mit erwachsener Begleitung an.

Ab 3 Jahren können die Kinder ohne Eltern in die Gruppen kommen. Selbstverständlich sind die Übergänge dabei fließend, je nachdem wie die Kinder bzw. die Erwachsenen das möchten.